Thema: Externe Dienstleister

Insbesondere die Lohnbuchhaltung oder verschiedene IT-Leistungen werden gern „outgesourct“. Das bedeutet gleichzeitig, dass personenbezogene Daten von Drittunternehmen verarbeitet, gepflegt oder gewartet werden. Damit dies rechtlich zulässig ist, bedarf es einer so genannten Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung u. a. nach § 11 Bundesdatenschutzgesetz.

  • Was leistet die Auftragsdatenverarbeitung?
  • Wie können Sie rechtssicher externe Dienstleister einbinden?
  • Welche Anforderung gelten an Outsourcingverträge?
  • Wie gestalten Sie rechtssicher Vereinbarungen mit externen Dienstleistern?
  • Welche Voraussetzungen müssen Vertragspartner erfüllen?

Mit diesen und weiteren Fragen, die Ihre unternehmerischen Aktivitäten betreffen, stehen Sie zukünftig nicht mehr alleine da. Sprechen Sie mich einfach an oder nutzen Sie folgendes Anfrage-Formular!